Hochleistungskunststoffe

Hochleistungskunststoffe unterscheiden sich von technischen Thermoplasten durch eine höhere Temperaturbeständigkeit, eine bessere Chemikalienbeständigkeit und bessere mechanische Eigenschaften. Die Temperaturbeständigkeit liegt dauerhaft über 150°C. Sie werden daher oft auch als Hochtemperatur-Kunststoffe bezeichnet. Polyetherimid (PEI) und Polyamidimid (PAI) können dabei Temperaturbeständigkeiten bis 260°C erreichen.


Ein Beispiel für Hochleistungskunststoffe ist das Polyphenylensulfid.

Das hier gezeigte Teil ist ein Warmluftverteiler aus Polyphenylensulfid mit einer Verstärkung von 35% Glasfaser (PPS GF35)

Warmluftverteiler